Einladung Besprechung Flurneuordnung 22.02..2018

Termin:      22. Februar 2018 um 19:00 Uhr

 

Am 22. Februar 2018 um 19:00 Uhr treffen sich unter der Federführung des Nabu interessierte Grundstückseigentümer und Landwirte aus Dunningen, die bereits Heute oder in der Zukunft Ihre landwirtschaftlich genutzten Flächen "naturverträglich" bewirtschaften oder verpachten wollen. Wer an der Teilnahme Interesse hat kann sich gerne bei Vorstand Roland Fischinger unter Tel. 07403-7477 oder per E-Mail unter info@nabu-dunningen.de melden.

 

Dies ist besonders wichtig bei der in den nächsten Jahren anstehenden Zuteilung der Flächen im Rahmen der Flurneuordnung Dunningen. Ziel ist die Schaffung von möglichst zusammenhängenden Flächen und die Vernetzung untereinander, soweit dies möglich ist. Nur hierdurch kann die Erhaltung von vielen Tier- und Pflanzenarten auf weniger intensiv genutzten Flächen ermöglicht werden.

 

Selbst bei einem Verbot des Pflanzenschutzmittels Glyphosat und anderen artengefährdenten Spritzmitteln ist der Rückgang von Insekten nicht zu stoppen. Wenn die noch vorhandenen Wiesen bis zu 5 Mal pro Jahr gemäht und das Mähgut siliert oder in Biogasanlagen verbracht wird, werden die letzten Wildblumenwiesen verloren gehen. Die Blumen können, wenn überhaupt nur kurz blühen und schon gar nicht mehr aussamen, sodass der Rückgang weiter voranschreitet. Den Rest erledigt dann die teilweise viel zu intesive Düngung der Flächen.

 

Interessenten können sich bei Vorstand Roland Fischinger unter Tel. 07403-7477 oder per E-Mail unter info@nabu-dunningen.de melden.

 

Das Problem ist jedoch nicht nur auf die landwirtschaftlichen Flächen beschränkt. Auch im Siedlungsbereich werden die Flächen viel zu agribisch bewirtschaftet und nur noch wenige Menschen unterhalten einen Gemüsegarten, der zu einer Verbesserung der Lebensgrundlagen dient. Die immer stärker aufkommende "Rasenroboterbewirtschaftung" führt zu einer weiteren Verschlechterung der Situation, da auf diesen Rasenflächen nicht einmal mehr ein Gänseblümchen existieren kann, geschweige denn Insekten oder Vögel Nahrung finden. Wer hier etwas verändern will kann sich gerne melden und beim Nabu Dunningen günstig Samen von unterschiedlichen Wildblumen- und Grasmischungen erhalten.

 

 

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr