Der Nabu Dunningen betreut seit Jahren ca. 30 ha Halbtrockenrasen- und Feuchtflächen in den drei Ortsteilen von Dunningen. Durch die langjährige Pflege konnte der Lebensraum von vielen Pflanzen- und Tierarten erhalten, bzw. neu geschaffen werden. Die Flächen werden teilweise gänzlich der Natur überlassen, bzw. vom NABU und  zwei Landwirten extensiv bewirtschaftet.

 

In einigen Bereichen haben sich teilweise sehr seltene Pflanzen- und Tierarten wieder angesiedelt.

 

Bild: Mähen mit dem Balkenmäher im Gewann Wannenrain in Dunningen 

Bild: Entfernen des Mähgutes im Bereich Hopfenloch in Seedorf

Bild: In den Feuchtbereichen, wie am Eberbach in Dunningen ist die Arbeit  

       besonders Schweißtreibend

Machen Sie uns stark

Online spenden

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr